Glück gehabt?!

Die Heirat der Anna von Kleve mit Heinrich VIII. Vortrag von Dr. Angela Lindner

Glück gehabt?!
Anna von Kleve, um 1540. Gemälde von Bartholomäus Bruyn d. Ä. Wikipedia, gemeinfrei

Kultur- und Stadthistorisches Museum


VORTRÄGE / DISKUSSIONEN / RUNDGÄNGE
Johannes-Corputius-Platz 1
47051 Duisburg
www.stadtmuseum-duisburg.de
Eintritt: 4,50 €, Ermäßigungen. Eintritt frei für Mitglieder der Mercator-Gesellschaft

Samstag, 21.03. 14:00 Uhr

Herzog Wilhelm V. von Jülich-Kleve-Berg war seit seinem Regierungsantritt im Jahr 1539 auch Landesherr über Duisburg. Als er die Herrschaft über das Herzogtum Geldern übernahm, kam er in Konflikt mit Kaiser Karl V., der das Land für sich beanspruchte. Zu jener Zeit hatte sich König Heinrich VIII. von England vom Katholizismus getrennt und die Anglikanische Kirche gegründet. Zwischen England und Kleve entstand ein Bündnis, zu dessen Bekräftigung Wilhelm Anno 1540 seine Schwester Anna dem König zur Frau gab, jedoch wurde die Ehe ein halbes Jahr später annulliert. Anna blieb gut versorgt in England und erhielt den hohen Status einer "Schwester des Königs". 

Als Referentin konnten Mercators Nachbarn Frau Dr. Angela Lindner aus Jülich, gewinnen, die sich bereits seit Jahren mit dem Schicksal der Prinzessin beschäftigt. Die Geschichtsinitiative wird zudem eine neue Theaterszene aufführen, in deren Zentrum Anna von Kleve steht. 

mercatorsnachbarn.de