Ballett am Rhein - b.38

Sinfonie Nr. 1 (UA), Remus Şucheană / One Flat Thing, reproduced, William Forsythe / Ulenspiegeltänze (UA), Martin Schläpfer / Duisburger Philharmoniker, Musikalische Leitung: Wen-Pin Chien

Ballett am Rhein - b.38
Foto: Gert Weigelt

Theater Duisburg

Großes Haus
FREIE PRODUKTIONEN - THEATER / TANZ / PERFORMANCE
Opernplatz / Neckarstraße 1
47051 Duisburg
www.theater-duisburg.de
Eintritt: 17 bis 67 Euro

Sonntag, 17.03. 15:00 Uhr

Alternative Termine:

Mittwoch, 20.03. 19:30 Uhr

Remus Şucheană thematisiert in „Sinfonie Nr. 1“ das menschliche Dasein auf der Erde mit seinen Zyklen des Friedens und der Aufstände zur Musik von Rachmaninows „Jugendsymphonie“, die er als „reich, mutig und voller Schätze“ und somit über die Grenzen der Realität hinausweisend beschreibt. Auch Martin Schläpfer setzt sich mit dem Werk eines russischen Komponisten auseinander, das mit utopischen Idealen spielt: Prokofjews „Siebter“. Es ist eine Musik, durch deren „Scheinheiligkeit und Sarkasmus, Schelmisches, aber auch närrisch Anklagendes“, ihm Till Ulenspiegel entgegenschaut, jener sagenumwobene Gaukler, der die Utopie des ewigen Lebens herausforderte, indem er eines Tages beschloss, niemals zu sterben. Zwischen diesen beiden Uraufführungen präsentiert das Ballett am Rhein mit dem atemberaubenden „One Flat Thing, reproduced“ ein Meisterwerk des Amerikaners William Forsythe, der seit den 1970er Jahren den Tanz revolutioniert und nachhaltig geprägt hat. 

www.operamrhein.de

Vorverkauf in Duisburg über:

Theaterkasse im Theater Duisburg, Tel. 0203 283 62100, karten@theater-duisburg.de