Eröffnung der 40. Duisburger Akzente

Romeo und Julia

Tragödie von William Shakespeare, Deutsch von Thomas Brasch / Regie und Bühne: Kevin Barz / Theater Duisburg

Theater Duisburg

Großes Haus
AKZENTE-THEATERTREFFEN
Opernplatz / Neckarstraße 1
47051 Duisburg
www.theater-duisburg.de
Eintritt: Eintritt: 15 bis 36 Euro

Samstag, 16.03. 19:30 Uhr

Samstag, 16.3., 19:30 Uhr: Premiere / Samstag, 16.3. und Donnerstag, 21.3. jeweils 19 Uhr: Schauspielführer live / Dauer: ca. 2 Stunden, keine Pause

Alternative Termine:

Donnerstag, 21.03. 19:30 Uhr

Verona. Zwei Familien. Seit Generationen verfeindet. Die Jungen folgen den Alten und die uralte Fehde zwischen den Familien Capulet und Montague droht auf offener Straße im Bürgerkrieg zu eskalieren. Ausgerechnet zwischen diesen unnahbaren Fronten finden Romeo und Julia, von Geburt an gezwungen, allein durch ihren Familiennamen verfeindet zu sein, zueinander. Eine utopische Liebe, die durch Shakespeares weltberühmtes Drama, in dem Hass und Liebe aufeinander prallen, prototypisch wird.

Spieltrieb wagt den Sprung auf die große Bühne. Unter der Regie von Kevin Barz suchen die jugendlichen Spielerinnen zusammen mit vier Schauspielern nach den utopischen Bildern einer Liebe, die auch im Jahr 2018 gültig sind. Den Soundtrack dazu liefert der Musiker Paul Brody, der eigens für diese Inszenierung eine Musik komponiert, die auf den frühesten historischen Tonaufnahmen von Shakespeares Tragödie beruht. Im Spannungsfeld zwischen der Poetik des Textes und der Ehrlichkeit der Jugend fragt der Abend nach dem Potential einer weltoffenen Liebe, die sich als Utopie gegen Hass und Krieg stellt.

Kostüme: Veronica Silva-Klug / Musik: Paul Brody / Theaterpädagogik: Katharina Böhrke

Es spielen: Spieltrieb – Jugendclub im Theater Duisburg und Katharina Böhrke, Stephanie Gossger, Kai Bettermann, Matthias Matz

 

Vorverkauf in Duisburg über:

Vorverkauf: Theaterkasse im Theater Duisburg, Tel. 0203 283 62100, karten@theater-duisburg.de