Lynn Chadwick. Biester der Zeit

Plastischen Arbeiten, Zeichnungen und Grafiken

Lynn Chadwick. Biester der Zeit
Beast Alerted I 1990, Courtesy of the Estate of Lynn Chadwick and BlainSouthern. Foto: Jonty Wilde

Lehmbruck Museum


AUSSTELLUNGEN / INSTALLATIONEN / MEDIENKUNST / BILDENDE KUNST
Friedrich-Wilhelm-Straße 40
47051 Duisburg
www.lehmbruckmuseum.de
Eintritt: 9 €, ermäßigt 5 €

Samstag, 29.02. 11:00 Uhr bis Sonntag, 26.07. 17:00 Uhr

Geöffnet Di - Fr 12.00 bis 17.00 Uhr, Sa und So 11.00 bis 17.00 Uhr

Skurill und voller Humor sind die Skulpturen des britischen Künstlers Lynn Chadwick, der zu den wegweisenden Bildhauern der Nachkriegsmoderne gehört. Seit den 1950er Jahren entwickelt er eine höchst eigenständige Form- und Materialsprache, mit der er Wesen aus der Verbindung von Mensch und Tier kreiert.  Zeit seines Lebens beschäftigten Chadwick seine ebenso schön wie bedrohlich wirkenden Kreaturen, darunter die regelrecht ikonisch gewordenen "Biester". Mit mehr als 60 plastischen Arbeiten, zahlreichen Zeichnungen und Grafiken bietet die Ausstellung ein umfassendes kreatives Panorama des Künstlers, der zu den innovativsten Bildhauern Großbritanniens zählt. Sein außergewöhnliches Werk knüpft Bezüge zu Arbeiten von Max Ernst, Alberto Giacometti, Kenneth Armitage, Reg Butler und Barbara Hepworth aus der Sammlung des Lehmbruck Museums. Dies demonstriert die Einzigartigkeit des Werkes von Chadwick, im dem sich existentielle Themen mit abgründigen Humor verbinden.